Ja ja, das alles haben Sie versäumt. Und mehr - denn ich habe oft nicht die Geduld, die Verkäufe hier einzustellen, und lösche nur. Sie wollen etwas Ähnliches wie hier dargestellt? Bitte danach fragen!

Eigenkreation Horn Nr. 10

 

Eine schöne Sammlung aus Hornperlen - und da es farblich so schön paßt, sind auch noch zwei Holzperlen drunter. Kann ein- oder zweireihig getragen werden.

Ghana Ethnoschmuck Nr. 13

 

Kette ähnlich wie zuvor, nur länger und mit zwei fein gearbeiteten Messingperlen, wie der Anhänger mit der Methode der verlorenen Form hergestellt. Der Anhänger zeigt auf beiden Seiten einen Fisch.

Kette aus Horn Nr. 5 - eigene Kreation.

 

Ich glaube es, weiß aber nicht sicher, ob diese Perlen aus Horn sind. Sie sind wunderschön. Schlicht mit Aussage, so mag ich es. Dennoch spiegelt der Preis meine Unsicherheit wider. Es gab sie je 1x in hell/dunkel wie am Bild und in hell, beide verkauft. Eine Kette in schwarz hab ich noch.

 

 

 

Rajasthan Ethnoschmuck Nr. 32

 

Hier eine Ketten mit sehr schön gearbeiteten tropfenförmigen Anhängern.

 

 

Mehrreihige Halskette Nr. 17

 

Horn, Horn, Horn. Wunderschöne Farbe, wunderschöner Entwurf. Und dazu noch ein außergewöhnlich schöner Verschluß, den ich im kleinen Foto irgendwie versuche herzuzeigen.

 

 

Rajasthan Ethnoschmuck Nr. 6

 

Halblange Kette aus Messingperlen und Wickelung in schönen Farben. Als Verschluß dient auch hier  eine Messingperle mit Schlaufe, am kleinen Foto 1 unten in der Mitte ersichtlich..

Länge ca 63 cm.

 

Diese Kette wurde verkauft als Trio in taubenblau, grün und blau. Bei Interesse bitte nachfragen, welche Farben es noch gibt.

 

Rajasthan Ethnoschmuck Nr. 32

 

Im Bild eine sehr schön gearbeitete Kette mit drei tropfenförmigen Anhängern.

Kette Specials Nr. 15 - eigene Kreation.

 

Alte grüne Handelsperlen, aus Afrika reimportiert, wurden in zwei Größen kombiniert. Man sieht ihnen an den Ecken und Kanten ihr Alter an, und das soll auch so sein. Gemischt mit handgefertigten Perlen aus "Tuaregsilber", gekauft in Mali. Der Verschluß ist hier erwähnenswert: ein massiver Silberhaken, den ich in Indien fertigen ließ.

 

Ich komme bald nach Ghana und werde versuchen, Nachschub zu holen. Bitte nachfragen!

Himalaya Ethnoschmuck Nr. 21

 

Schöne Harzperlen, hinten mit einer gehäkelten Schnur abgeschlossen. Wer solch pure Harzketten liebt: bitte auch unter Ethnoschmuck-Berber schauen.

 

 

Mali Ethnoschmuck Nr. 67

 

Diese Halskette ist unglaublich effektvoll, finde ich. Sie besteht aus vielen gedrehten Lederschnüren, kombiniert mit einem Stück Bein, toll. Auch die Verschlüsse sind sehr schön gearbeitet.

 

Kette Kleine Entscheidung

 

Gehören Sie zu denen, die immer schwarz gekleidet sind? Na, ein bißchen Auflockerung mit Weiß Dorf doch sein? Glas, Textilfäden, hinten mit Knopf und Schlaufe.

 

 

 

Keine Sorge - die gibts noch!

 

Ketten aus Bein Nr. 16 - eigene Kreation.

 

Beinperlen mit Batik-Technik verziert – die hellen Teile wurden mit Wachs abgedeckt, dann die Perlen in dunkle Pflanzenfarbe getaucht, das Wachs entfernt. In die Mitte wurde weiches Balsaholz gedrückt, um die Perlen fädeln zu können. Hergestellt werden derartige Perlen in der Zentralsahara. Ich trage seit über 20 Jahren eine derartige Kette in kurz, und sie gehört immer noch zu meinen Lieblingsketten. Das Material wirkt!

Nagaland Style Nr. 22 - Ethnoschmuck.

 

Viele Ketten der Nagas sind aus unzähligen Strängen kleiner Perlen, die hinten mit einer gedrehten Schnur gefaßt und verknotet werden, ohne Verschluß. Ich kann mir auf Wunsch einen überlegen. Der Messinganhänger, der einen Fischschwanz (Fruchtbarkeitssymbol) symbolisiert, ist ohne Aufhängung 10,5cm lang. Die gesamte Kette hat mit dem Anhänger eine Länge von 92cm oder etwas mehr, am Foto ist nicht alles dargestellt. 

 

 

Himalaya Ethnoschmuck Nr. 11

 

Harzperlen in anderer Optik, auch hier mit sichtbarer Maserung. Diese Kette ist seeehr lang. Ich kann eine Kette in Wunschlänge mit hinten kleiner werdenden Perlen fertigen - auch in kurz schaut sie gut aus, hab ich ausprobiert.

Aus dieser langen Kette habe ich laut Wunsch der Kundin zwei kürzere Ketten gemacht, die man allein oder auch zu zweit gleichzeitig tragen kann. Schaut super aus!

Mali Ethnoschmuck Nr. 22

 

Schmuckringe sind bei den Tuareg sehr beliebt. Sie werden am Finger, im Haar, am Hals und sogar an den Zehen gertragen. Sie heißen "tisek", sind aus Silbermetall und mit Stichelarbeit verziert. Die Ringe dieser beiden Ketten hier können abgenommen und am Finger getrafgen werden, die Bänder solo oder mit aneren Anhängern.
Eine auffallende, 68cm lange Kette aus einer dicken, geflochtenen Lederkordel und einem "tisek"  mit schwarzem Stein (oder ist es Glas?) - wurde auf Wunsch der Kundin mit zwei abnehmbaren Lederknöpfen ergänzt, sehr schön...

 

Mehrreihige Halskette Nr. 14

 

Opulenter geht's fast nicht. Schöne schwarzbraune Kombination aus Hornperlen, Muschelplättchen, Holz und sehr großen Samen. Da ist es egal, was man drunter trägt...

 

 

Ghana Ethnoschmuck Nr. 28

 

Tonperlen aus Mali, schwarze Glaskugeln, schwarze Holzperlen mit Metalleinlage, in der Mitte eine handgefertigte Perle aus "Tuaregsilber", und das alles von mir neu gefädelt.

Indien Ethnoschmuck Nr. 40

 

Lange Kette mit einem schönen Messinganhänger von 6,5 cm Durchmesser, zwei Messingglocken und vielen Glasperlen in Korallenoptik. Seitlich in der Mitte fassen je zwei sehr schöne blaue  runde Perlen mit roten Streifen (keine Bemalung!) eine matte blaue Perle ein. Ganz toll: grüne matte Perlen als Abschluß - was will man mehr? Vielleicht noch einen gehäkelten Verschluß mit einer kleinen Messingglocke zum Zuknöpfen.

Berber Ethnoschmuck Nr. 1

 

 

 

 

Keine Sorge - diese Kette(n) mit Perlen aus Kathmandu kann ich nochmals herstellen.

 

Kette aus Harz Nr. 17 - eigene Kreation.

 

Harzperlen in toller Farbe. Im großen Foto sieht man zwei Ketten gleichzeitig getragen, eine etwas kürzer als die andere. Einzeln schaut das dann so aus wie im  kleinen Foto gezeigt.

 

 

 

 

Mali Ethnoschmuck Nr. 21

 

Für den großen Auftritt: rötliches Leder, geflochten mit einem großen Anhänger aus dreierlei verschiedenen Metallen, alles Handarbeit. Wird mit einem kleinen Lederknopf geschlossen.


Berber Ethnoschmuck Nr. 9-verkauft in blau und grau. Keine Sorge, die gibt's noch einmal...

 

Ich habe lange überlegt, ob ich diese und die folgenden drei Ketten kaufen sollen. Dafür spricht: sie sind wahrlich prächtig, wunderschön kräftig in den Farben und wirklich im traditionellen Stil von Berberschmuck. Dagegen spricht: die großen Perlen sind aus gefärbtem... Zement! Zwar handgemacht, das sieht man an der schön unregelmäßigen Form. Ich muß mich an diese erst seit einigen Jahren angebotenen Perlen erst gewöhnen, gedanklich. Denn optisch sind die Ketten eine Pracht, auch durch die satten Farben. Kombiniert mit gelben Harzperlen, in Marokko handgefertigten Perlen aus Silberblech und den typischen roten Perlentrennern aus textilem Material. Der Verschluß ist auch traditionell: gedrehte rote Wollschnüre zum Zusammenbinden, da könnte ich stattdessen eine Metallschließe einarbeiten.

Und übrigens: KollegInnen verkaufen online "alte" Schmuckstücke um Hunderte von Euro mit einzelnen dieser Zement-Perlen, sogar in rosa (diese Farbe hab ich ausgelassen...). 90€.

Kette aus Horn Nr. 33 - eigene Kreation.

 

Bei all den dunklen Hornperlen hat eine rechts vorne eine helle Zeichnung. Hinten zum Verstellen der Länge mit Kordel und zwei Hornknöpfen als Enden gearbeitet, die Kette kann daher auch lang getragen werden. Diese Hornperlen kommen aus einer kleinen Manufaktur in Tansania. 

Mehrreihige Halskette Nr. 18

 

Rote Hornperlen sechsreihig, gefasst in einer Hornschale. Hinten mit dunkler Metallkette samt Schließe.

 

Ghana Ethnoschmuck Nr. 36

 

Wie oben, nur ohne die kleinen schwarzen Perlen entlang der Kaurimuscheln. Dafür mit einigen alten bunten Glasperlen besetzt, "teardorps", Tränen. Das sind alte Handelsperlen, in Europa für den afrikanischen Markt hergestellt.

Ghana Ethnoschmuck Nr. 34

 

Orangebraunen Kordeln fassen ein wunderschön gearbeitetes Sonnenrad aus Messing, hergestellt mit der Methode der verlorenen Form. Das Sonnenrad ist wahrscheinlich in Mali hergestellt worden, es ist dort ein häufiges Motiv.


Berber Ethnoschmuck

 

Da ist vieles klassisch: in der Mitte eine große handgemachte Perle, unter Materialkunde sind Fotos von meinem Besuch beim Hersteller. Harzkugeln sollen Bernstein symbolisieren, Glasperlen, Metallanhänger, Kaurimuscheln ua. wurde zT vierreihig gefädelt. Sehr schön!

 

 

Nagaland Köpfe Nr. 18 - Ethnoschmuck.

 

Noch nie habe ich derart schöne blaue Glasperlen gesehen, und noch dazu in dieser Größe (1,5 bis 1,7cm lang, Durchmesser 1,1 bis 1,3 mm). Sie sind äußerst farbintensiv und in sich strukturiert - oder wie soll man da sagen? Ein Klick vergrößert, ein zweiter Klick nochmals, bitte sehen Sie selbst. Gemischt mit roten Glasperlen. Und auch noch nie habe ich einen derartigen Anhänger gesehen. Er ist äußerst sorgfältig gearbeitet und mit Aufhängung 7cm lang.

 

Die Kette kann bis zu einer Länge von 94cm incl. Anhänger und ohne Verschluß gearbeitet werden, auf Wunsch auch länger. Absolutes Einzelstück sowohl von der Art des Anhängers her als auch von den Perlen.

Kette aus Horn Nr. 40 - eigene Kreation.

 

Das absolute Prunkstück der Hornkollektion: die mittlere Perle mißt fast 3,5cm im Durchmesser - noch nie habe ich eine so große Hornperle gesehen. Sie ist schön gezeichnet. Mit einem Verschluß aus Horn. Eine der schwarzen Perlen hat einen kaum sichtbaren Riß, den man nach innen drehen kann. 


Nagaland Style Nr. 12 - Ethnoschmuck.

 

Wenn sie alt sind, sind solche vielreihige Ketten aus dem Nagaland mit Abstandhaltern, oft noch kombiniert mit Muschelteilen oder Bronzeglöckchen, absolute Sammlerstücke. Da wird die 1000€-Grenze schnell überschritten, nach oben offen. Hier wurden matte Glasperlen verwendet, die Abstandshalter sind aus Bein, mit Verschluß gearbeitet.

Nagaland Muscheln Nr. 38

 

Zehn Muschelscheiben ziseliert mit der typisch stilisierten Menschendarstellung der Nagas. Schön finde ich, daß der Abschluß der Kette mit zwei grünen Glasperlen gemacht wurde, im Kontrast zu den sonst blauen Glasperlen. REchts oben fehlt eine blaue Perle. Ich werde die Kette so umarbeiten, daß ich unten in der Mitte, wo man es nicht sieht, eine Verbindungsschlaufe mit blauer Perle herausnehme und nach oben versetze.

Nagaland Style Nr. 32 - Ethnoschmuck


Nochmals eine Frauenfigur kombiniert mit typischen Naga-Perlen. Diese Perlen finden wir auch in der Rubrik Nagaland Köpfe, kombiniert mit zwei Köpfen.

Berber Ethnoschmuck Nr. 30

 

Diese Kette besteht aus einem doppelwandigen Anhänger aus Silbermetall. In der Mitte oben sieht man ein kleines Loch - der Anhänger ist früher schon anderweitig verwendet worden. Es folgen schwarze Perlen, zwei flache Metallblechtropfen, graviert, und sechs Perlen aus Koralle. Die Kette wird durch ein braunes, geflochtenes Lederband weitergeführt, der Verschluß ist überraschenderweise vorne - am Bild vorne rechts am Ende der Lederkordel zu sehen.

 


Kette Specials Nr. 40 - eigene Kreation.

 

Vinylscheiben aus Afrika in Rottönen, kombiniert mit zwei rotglasierten Tonperlen aus Griechenland und einem Messingmittelteil aus Ghana, handgefertigt in der Methode der verlorenen Form. Die Vinylperlen wurden in Afrika aus alten Schallplatten hergestellt, es gibt sie in schwarz und farbig.

 


Berber Ethnoschmuck Nr. 26

 

Soll ich sie hergeben? Diese Frage stellt sich mir natürlich bei so mancher Kette. Bei dieser zum Beispiel. Dunkle große Perlen aus wahrscheinlich Harz wurden kombiniert mit alten Silberblechkugeln und zwei sehr schönen alten Ringen. Die Perlen werden bei Berberschmuck oft durch einen Textil- oder Lederkreis getrennt, ebenso wie hier. Eine gedrehte Wollschnur, traditionellerweise in dunkelrot, beendet die Kette, sie wird verknotet. Natürlich kann ich auch einen Metallverschluß einarbeiten.

Kette aus Harz Nr. 8 - eigene Kreation.

 

Gelbe Harzperlen, gemischt mit einfachen silberfarbenen Perlen aus Indien.

Rajasthan Ethnoschmuck Nr. 32

 

Hier einige Ketten mit tropfenförmigen Anhängern. Im großen Bild eine sehr schön gearbeitete Kette mit sieben Tropfen. 100€.

 

Im kleinen Bild ähnliche Tropfen, aber deutlich größer. Dafür sind es auch nur drei. Verkauft.

Sahara Ethnoschmuck Nr. 57

 

Ein außergewöhnlich schön gearbeitetes Tuareg-Amulett, zweiwandig, ca. 10x8cm. Es wird gehalten von zwei farbigen Lederbändern, die in drei schwarze Lederkordeln übergehen. 150€.